Über mich

Autorenbeschreibung:

 

Ich  wurde am 28.07.1957 in Ebstorf, Kreis Uelzen in Niedersachsen geboren. Nach mehreren dramatischen Schicksalsschlägen, hatte ich mich entschlossen, mein bisheriges Leben aufzugeben. Ich habe meinen gesamten Besitz verschenkt und mich u. a. auf Reisen nach Thailand, Kenya und Spanien begeben.

 

Um meine schrecklichen Erlebnisse zu verarbeiten, begann ich mit Schreiben. Mein Erstlingswerk "Sehn-Sucht nach Liebe und Aufmerksamkeit/Engel des Lebens" (Autobiografie, Esch Verlag) erschien im Januar 2015. Inspiriert durch meine Reisen und Erlebnisse, folgten weitere Manuskripte, die nun nach einander zu Büchern verarbeitet werden sollen.

 

Ich liebe Kinder, habe selbst einen Sohn namens Florian. Seit seiner frühesten Kindheit las ich ihm viel vor. Es wurde zu einem abendlichen Ritual zwischen Mutter und Sohn. Ich möchte mit meinen Kurzgeschichten für die "Zwerge", Eltern dazu anregen, dies auch mit deren Kindern zu tun.

 

 Aus Kindern werden bekanntermaßen Erwachsene. Was wir ihnen in der Kindheit vermitteln, zeigt sich in der Zukunft. Darum sollten wir den kleinen Zwergen viel Liebe, Aufmerksamkeit und positives Denken mitgeben., sowie behutsam mit ihnen umgehen. Was wir den Zwergen in der Kindheit mitgeben, wird sich erst in der Zukunft zeigen. Positiv, wie negativ!

 

Gewesen, aber nicht vergessen!

 

Heute lebe ich mehr oder weniger zurückgezogen, engagiere mich ebenfalss sich stark in Foren für mental kranke Menschen und setze mich für obdachlose und traumatisierte Kinder in Kenya ein

 

Derzeit arbeite ich verschiedenen Projekten:

  • „Sehn-Sucht nach Liebe und Aufmerksamkeit" (Forstetzung Bd. 2)
  • 1 Leitfaden "Auswandern nach Kenya“
  • „kurzen Reiseanekdoten“ (Erlebnisse in Kenya)
  • „Worte, wie Tattoos aus meiner Seele schreiend“ (schräge Gedichte, die einer traumatisierten Seele entspringen)

 

Ich weiß, dass ich nicht allen helfen kann, aber möchte mit meiner Erfahrung als selbst psychisch Betroffene, anderen Menschen, die auch unter mentalen Problemen leiden, zur Seite stehen und versuchen auf meine Art und Weise helfen – einfach nur Mut zum Weiterleben geben.

 

 

„Gib NIEMALS  auf in DEINEM  Leben, was auch immer passiert. Stets daran denken, für

ALLES gibt es eine Lösung und helfende Hände!